26. September 2017

Die Nacht der Landwirtschaft

Am Dienstag, den 26. September 2017, ist es wieder soweit: Die Nacht der Landwirtschaft geht in die dritte Runde. Im Rahmen des Wiener Wiesn-Fests wird das Wiesbauer-Festzelt zum exklusiven Treffpunkt der Österreichischen Landwirtschaft.

Das Event ist nicht nur ein Fixtermin für alle Trachten-Fans, sondern für die gesamte grüne Branche. Die Nacht der Landwirtschaft bietet die perfekte Möglichkeit, sich abseits vom Alltagsstress mit Kollegen, Firmenchefs und guten Bekannten in Wiesn-Atmosphäre zusammenzufinden. Bei einem Glas Wein oder Bier und heimischen Schmankerln lässt es sich bestens plaudern, Kontakte knüpfen und netzwerken – der Abend lädt zum Meinungsaustausch in bester Gesellschaft.

Auch das Rahmenprogramm verspricht gute Unterhaltung: Die Dirndl Rocker sorgen mit volkstümlicher Musik bis hin zu internationalen Partykrachern für beste Stimmung im Festzelt. Heuer erwarten die Besucher außerdem Spitzen-Sportler mit einer landwirtschaftlichen Leistungsschau der besonderen Klasse. Somit steht einem großartigen Abend nichts mehr im Weg: Tickets sind ab sofort unter www.NachtderLandwirtschaft.at oder unter Tel. 01/535 32 04-51 (Tessa Ettenauer) erhältlich.

Die Nacht der Landwirtschaft
26. September 2017, 18 Uhr
Wiener Wiesn-Fest

Tickets – So feiern Sie mit!



So kommen Sie am besten zum Fest:

Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln: U-Bahn: U1, U2 – Praterstern S-Bahn: S1-S3, S7, S15 Praterstern Straßenbahn O, 5 Bus 80A

Mit dem Auto:
Von Süden: Südautobahn A2 – Südosttangente A23 Richtung Prag/Brünn – Abfahrt Handelskai/Messezentrum
Von Osten: Südosttangente A23 Richtung Prag/Brünn Abfahrt Handelskai/Messezentrum
Von Westen: Westautobahn A1 bis Knoten Steinhäusl Außenringautobahn A21 bis Knoten Vösendorf – Südosttangente A23 Richtung Prag/Brünn- Abfahrt Handelskai/Messezentrum
Von Norden: Donauuferautobahn A22 bis Abfahrt Reichsbrücke – nach Reichsbrücke erste Ampel links in die Vorgartenstraße – Kreuzung Ausstellungsstraße